Mit diesen Tricks gelingt das perfekte Frühstücksei – vollkommen mühelos.

4 Minimalanzeige

Wo fangen wir am besten an? Eier kochen ist etwas Einfaches, oder? Man erhitzt Wasser in einem Topf, legt die Eier hinein und kocht das Ganze für 6 Minuten. Aber das ist nicht der einzige Weg! Es gibt viele Möglichkeiten, das perfekte Ei zu kochen.

WERBUNG

Schritt für Schritt zum perfekt gekochten Ei

Für viele gehört das Frühstücksei zu einem ausgiebigen Frühstück dazu. Doch immer wieder stellt sich die gleiche Frage: Wie lange muss man das perfekte Ei denn nun kochen?

Wir haben es ausprobiert und verraten, wie lange ein weich- bzw. hartgekochtes Ei gekocht werden sollte. Außerdem zeigen wir, wie man einfach und sicher erkennt, ob ein Ei noch frisch und haltbar ist oder man es besser nicht mehr benutzen sollte. 

🍳Wie lange muss man das perfekte Ei kochen?

Darauf gibt es keine eindeutige Antwort. Je nachdem, wie man sein Ei gerne isst (Konsistenz beziehungsweise Härte), muss ein Ei zwischen 3,5 und 11 Minuten kochen. Insofern ist Eier kochen sogar schwieriger als die Zubereitung von Rührei. Denn je länger man ein Ei kocht, desto fester werden das Eiweiß und Eigelb. Man sollte das Ei auch erst in das kochende Wasser legen, wenn das Wasser bereits kocht und nicht schon vorher. So hat man die Kochzeit immer im Blick und das Ei gart nicht schon vorher, bevor das Wasser anfängt zu kochen. 

Bei Eiern gibt es keine Kleidergrößen, wie bei uns Menschen, dennoch werden sie je nach Größe und Gewicht in drei Klassen geteilt: S, M und L. Ein Ei der Größe S wiegt bis zu 53 Gramm, ein Ei der Größe M zwischen 53 und 63 Gramm und ein Ei der Größe L zwischen 63 und 73 Gramm.
 
Daran sieht man, dass es zum Teil ganz schön große Unterschiede zwischen den verschiedenen Eier-Größen gibt. Das hat natürlich auch Einfluss auf die Kochzeit. So kann man sagen, dass kleine Eier ca. 20 bis 45 Sekunden kürzer gekocht werden müssen. Wenn man ein größeres Ei hat, muss es natürlich entsprechend länger gekocht werden. Hier sollte man die Kochzeit um 25 bis 50 Sekunden verlängern, je nachdem ob man ein weiches oder hartes Ei haben möchte.

Tipp: Man sollte Eier bereits ein paar Minuten bevor man sie kochen möchte aus dem Kühlschrank holen, damit sich ihre Temperatur  an die des Raumes angleichen kann. Wenn man das nicht tut, muss die Kochzeit um circa 60 Sekunden verlängert werden. Jetzt wissen wir, wie lange das perfekte Ei kochen muss, um es für das perfekte Frühstück oder eines der vielen Eier-Rezepte zu nutzen. 

Aber welche ist die beste Art es zu kochen?

Tastelist

🥚Eier kochen im Wasserkocher, Eierkocher, Mikrowelle und Thermomix

  • Eierkocher: Die einfachste Methode, Eier zu kochen. Dank Timereinstellung und Warmhaltefunktion geht das Eier kochen fast von alleine.
  • Thermomix: Ebenfalls eine sehr einfache Methode. Einfach 500ml Wasser plus die Eier in den Garkorb geben, die gewünschte Zeit auswählen und der Thermomix kocht das Ei.
  • Wasserkocher: Der Wasserkocher darf keine sichtbaren Heizstäbe haben. Da sich viele Wasserkocher automatisch abschalten, sobald das Wasser anfängt zu kochen, muss der Wasserkocher immer wieder eingeschalten werden.
  • Mikrowelle: Ja, auch das geht. Am besten vorher das Wasser schon mal im Wasserkocher erhitzen und dann zusammen mit dem Ei in die Mikrowelle geben.

Fazit

Um das perfekte Frühstücksei zu kochen, müssen ein paar Sachen beachtet werden. Es gibt verschiedene Varianten, um Eier richtig zu kochen. Insbesondere dann, wenn man z.B. ein Rezept für gefüllte Eier ausprobieren will, ist ein perfekt gekochtes Ei unabdingbar. Sobald man aber weiß, mit welchen Hilfsmitteln sich Eier richtig zubereiten lassen, hat man die besten Chancen auf ein perfekt gekochtes Ei.

Tastelist

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Unterstützen Sie uns, indem Sie eine Registrierung erstellen und verpassen Sie keinen tollen Artikel mit nützlichen kulinarischen Inspirationen und Kochtipps. Die Registrierung ist schnell und Sie erhalten viele weitere Vorteile.

WERBUNG