Veganer Apfelkuchen mit Mandeln

50 min
WERBUNG

Veganer können nicht viele Apfelkuchen essen, weil sie normalerweise sowohl Butter als auch Eier enthalten. Das Rezept für diesen Apfelkuchen ist vollständig vegan, da es weder Eier noch Milchprodukte enthält. Er wird mit Mandeln zubereitet.

50 min
WERBUNG

Zutaten

Anzahl Portionen
4
  • 800 g Apfel Hinzugefügt zu
  • 2 Bananen Hinzugefügt zu
  • 2 EL Kristallzucker Hinzugefügt zu
  • 200 g glattes Dinkelvollkornmehl Hinzugefügt zu
  • 200 g normales Weizenmehl Hinzugefügt zu
  • 1 Päckchen Backpulver Hinzugefügt zu
  • 200 g Pflanzenfett Hinzugefügt zu
  • 90 g Pflanzenmilch Hinzugefügt zu
WERBUNG

Zubereitung

1. Schritt

Die Äpfel schälen, das Kerngehäuse entfernen und in Viertel schneiden. In einen Mixer geben und fein pürieren. In einen Topf geben, 2 Esslöffel Zucker hinzufügen und unter gelegentlichem Rühren 15 Minuten lang köcheln lassen. Wenn die Äpfel weich werden, legen Sie sie beiseite und lassen Sie sie abkühlen.

2. Schritt

In einer großen Schüssel das Mehl mit den mit einer Gabel zerdrückten Bananen und dem Backpulver vermischen. Das Pflanzenfett und die Pflanzenmilch hinzufügen. Den Teig mit den Händen bearbeiten. Den Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech gießen und den veganen Apfelkuchen im vorgeheizten Backofen bei 180°C etwa 10 Minuten backen.

3. Schritt

Nach zehn Minuten den Kuchen aus dem Ofen nehmen, die gekochten Äpfel darauf verteilen und mit den gehackten Mandeln bestreuen. Den veganen Apfelkuchen wieder in den Ofen schieben und weitere 30 Minuten backen.

Kommentare (1)

Cornelia 20.10.2022

Nicht schlecht!

Ähnliche Rezepte

Ähnliche Rezepte