Nudeln richtig kochen: Alles, was man wissen muss

8 Minimalanzeige

Quelle: https://pixabay.com/de/photos/spaghetti-pasta-kochendes-wasser-569067/

Das Kochen von Nudeln ist eigentlich gar nicht so schwer. Mit einigen kleinen Tipps gelingt es Ihnen bestimmt. Wir klären die Fragen, wie lange Nudeln kochen müssen, ob man sie im Thermomix oder auch in der Mikrowelle machen kann und ob es einen Unterschied zwischen selbstgemachten Nudeln und Trockennudeln gibt.

WERBUNG

Über das Kochen von Nudeln werden viele Witze gemacht wie: “Der lässt sogar das Nudelwasser anbrennen” - aber warum eigentlich? Ist es wirklich so einfach, Nudeln zu kochen oder sollte man sogar einiges bedenken?

Die Vielseitigkeit von Nudeln - sowohl was ihre Form betrifft, als auch die unzähligen Gerichte, die man mit Nudeln zubereiten kann, machen sie so begehrt. Wenn man einen Italiener nach seiner Pasta fragt, fangen die Augen an zu Strahlen und im Land des Dolce Vita ist das Kochen von Nudeln eine wahre Philosophie. Die Saucen sind zudem best gehütete Familiengeheimnisse. Aber zurück nach Deutschland …

Wie kocht man Nudeln richtig?

Beim Kochen von Nudeln gibt es nicht wirklich viel zu beachten, eigentlich nur ein paar Kleinigkeiten, auf die es aber am Ende ankommt. Zum Kochen von Nudeln brauchen Sie:

  • 1 großen Topf mit 1 bis 1,5 Liter sprudelnd kochendem Wasser
  • 1 TL Salz
  • 70 bis 120 Gramm trockene Nudeln pro Person (70-80 Gramm als Beilage und 100-130 Gramm, wenn die Nudeln das Hauptgericht sind)

Tipp #1: Die Nudeln immer in kochendes Wasser geben.

Tipp #2: Immer mal wieder umrühren, damit die Nudeln nicht zusammenkleben.

Tipp #3: Nachdem die Nudeln fertig sind, diese nicht abschrecken (auch wenn das oft so beschrieben wird).

Tipp #4: Machen Sie es wie die Italiener: Geben Sie die Nudeln zurück in den Topf und geben Sie die Sauce dazu. Alles umrühren und erst dann auf Tellern servieren - und nicht wie in Deutschland üblich, beides separat anrichten. Das schmeckt viel intensiver und besser. Probieren Sie es einfach mal aus!

WERBUNG

Tastelist

Quelle: https://pixabay.com/de/photos/nudel-pasta-geb%c3%a4ck-mehl-teller-4219235/

Wie lange müssen Nudeln kochen?

Auch diese Frage hat viel mit der italienischen Sichtweise zu tun. Im Mutterland der Nudeln (obwohl ja eigentlich Nudeln in China erfunden worden sind) schätzt man Nudeln al dente - also mit einem leichten Biss. In Deutschland hingegen mögen viele die Nudeln eher etwas weicher. Machen Sie es einfach so, wie es Ihnen am besten schmeckt. Als Faustregel gilt:

  • Trockene Nudeln kochen rund 10 Minuten,
  • Frische, selbstgemachte Nudeln kochen nur 3 bis 5 Minuten. 

Tipp: Um den ungefähren Fertiggarpunkt herum sollten Sie immer mal wieder eine Nudel aus dem Wasser fischen und probieren. So erwischen Sie am besten den richtigen Garpunkt.

Nudelteig

Benutzerprofilfoto
Benno 0 Rezepte
70 Min.
Bewertung: 4.3/5
Anzahl der Bewertungen: 19
4.3
70 Min.
Bewertung: 4.3/5
Anzahl der Bewertungen: 19
4.3

Spätzleteig Grundrezept

Benutzerprofilfoto
Mama's_Küche 0 Rezepte
35 Min.
Bewertung: 4.3/5
Anzahl der Bewertungen: 9
4.3
35 Min.
Bewertung: 4.3/5
Anzahl der Bewertungen: 9
4.3

Peppen Sie Ihre selbstgemachten Nudeln doch ein wenig auf: Bunte Nudeln

Wenn Sie Ihren Pastateig selbst machen, können Sie auch hier und da mal etwas Farbe zugeben. Natürlich meinen wir damit keine künstliche Farben und auch keine Lebensmittelfarben, sondern ganz natürliche.

Für gelbe Nudeln geben Sie Safran oder auch Kurkuma zum Teig hinzu. Für schwarze Nudeln mischen Sie frische Tintenfisch-Tinte (gibt's im Delikatessengeschäft oder Fischhandel) unter den Teig. Für rote Nudeln eignet sich hervorragend der Saft von roter Bete und für grüne Nudeln blanchierter und pürierter frischer Spinat.

Oh weh: Die Nudeln sind vollkommen verkocht - was nun?

Sicher ist das jedem schon einmal passiert. Man wird abgelenkt oder vergisst den Timer zu stellen und die Nudeln sind viel zu weich geworden. Und nun? Zum einen sollten Sie schnell neue Nudeln kochen, zum anderen brauchen Sie aber auch die verkochten Nudeln nicht wegzuwerfen. Bei nächster Gelegenheit vermischen Sie die Nudeln einfach mit ein paar Eiern, Schinken und Kräutern (und Salz und Pfeffer) und braten Sie als eine Art Pfannkuchen aus. Einfach lecker!

WERBUNG

Kann man Nudeln auch im Thermomix® zubereiten?

Man kann Nudeln ganz ausgezeichnet auch im Thermomix® kochen. Maximal fasst der Behälter 500 Gramm Nudeln, also eine ausreichende Menge für eine 4-köpfige Familie für ein Hauptgericht mit Nudeln. Bringen Sie 1,5 Liter Wasser mit einem TL Salz auf Stufe 1 zum Kochen und geben Sie die Nudeln durch die Deckelöffnung hinzu. Kochen Sie die Nudeln für 8 bis 10 Minuten bei 100°C auf Stufe 1 gar. Schütten Sie das Wasser ab und geben Sie die Sauce hinzu. Fertig.

Lassen sich Nudeln in der Mikrowelle kochen?

Nudeln sind wunderbar unkompliziert und können auch gut in der Mikrowelle gekocht werden. Hierzu füllst Du die Nudeln in eine mikrowellen geeignete Schüssel (ohne Deckel) und gibst so viel Wasser hinzu, dass die Nudeln vollständig bedeckt sind. Gib eine Prise Salz hinzu und stelle den Timer bei 800 Watt auf rund 12 Minuten (ca. 4 Minuten mehr als normalerweise die Kochzeit betragen würde). Nach ca. 6 Minuten rührst Du einmal um, damit die Nudeln nicht zu sehr aneinander kleben.

Tastelist

Quelle: https://pixabay.com/de/photos/pasta-nudeln-spagetti-spaghetti-2100171/

Einige Rezeptideen für Sie

Jetzt, wo sie wissen, wie man Nudeln richtig kocht, können Sie sich an den vielen Rezepten ausprobieren, die es mit Pasta gibt. Hier ein wenig Inspiration für Sie:

Verschiedene Nudelsalate

Nudelsalat

Benutzerprofilfoto
Elsa 0 Rezepte
35 Min.
Bewertung: 4.3/5
Anzahl der Bewertungen: 19
4.3
35 Min.
Bewertung: 4.3/5
Anzahl der Bewertungen: 19
4.3

Bunter Nudelsalat

Benutzerprofilfoto
Adelines_Küche 0 Rezepte
40 Min.
Bewertung: 4.5/5
Anzahl der Bewertungen: 16
4.5
40 Min.
Bewertung: 4.5/5
Anzahl der Bewertungen: 16
4.5

Kalter sommerlicher Nudelsalat mit Gemüse

Benutzerprofilfoto
35 Min.
Bewertung: 4.5/5
Anzahl der Bewertungen: 2
4.5
35 Min.
Bewertung: 4.5/5
Anzahl der Bewertungen: 2
4.5

Weitere Rezepte mit Nudeln

Nudeln mit Bärlauchpesto

Benutzerprofilfoto
cookinstarDE 0 Rezepte
40 Min.
Bewertung: 4.0/5
Anzahl der Bewertungen: 1
4.0
40 Min.
Bewertung: 4.0/5
Anzahl der Bewertungen: 1
4.0
WERBUNG

Schneller Nudelauflauf mit Hackfleisch

Benutzerprofilfoto
limone002 0 Rezepte
15 Min.
Bewertung: 4.0/5
Anzahl der Bewertungen: 1
4.0
15 Min.
Bewertung: 4.0/5
Anzahl der Bewertungen: 1
4.0

Originalrezept Tortellini Auflauf - Sahne und Schinken

Benutzerprofilfoto
165 Min.
Bewertung: 4.0/5
Anzahl der Bewertungen: 1
4.0
165 Min.
Bewertung: 4.0/5
Anzahl der Bewertungen: 1
4.0

Leckere Ravioli mit Ricotta und Spinat

Benutzerprofilfoto
60 Min.
Bewertung: 5.0/5
Anzahl der Bewertungen: 1
5.0
60 Min.
Bewertung: 5.0/5
Anzahl der Bewertungen: 1
5.0
WERBUNG

Tagliatelle

Benutzerprofilfoto
Margot 0 Rezepte
30 Min.
Bewertung: 4.4/5
Anzahl der Bewertungen: 15
4.4
30 Min.
Bewertung: 4.4/5
Anzahl der Bewertungen: 15
4.4

Spaghetti aglio, olio e peperoncino

Benutzerprofilfoto
limone002 0 Rezepte
20 Min.
Bewertung: 4.0/5
Anzahl der Bewertungen: 1
4.0
20 Min.
Bewertung: 4.0/5
Anzahl der Bewertungen: 1
4.0

SPAGHETTI CARBONARA

Benutzerprofilfoto
Helene22 0 Rezepte
40 Min.
Bewertung: 4.5/5
Anzahl der Bewertungen: 25
4.5
40 Min.
Bewertung: 4.5/5
Anzahl der Bewertungen: 25
4.5

Spaghetti bolognese

Benutzerprofilfoto
Artur 0 Rezepte
30 Min.
Bewertung: 4.5/5
Anzahl der Bewertungen: 15
4.5
30 Min.
Bewertung: 4.5/5
Anzahl der Bewertungen: 15
4.5
WERBUNG

Tagliatelle

Benutzerprofilfoto
Margot 0 Rezepte
30 Min.
Bewertung: 4.4/5
Anzahl der Bewertungen: 15
4.4
30 Min.
Bewertung: 4.4/5
Anzahl der Bewertungen: 15
4.4

Spaghettisalat mit grünen Bohnen und Krabben

Benutzerprofilfoto
30 Min.
Bewertung: 4.0/5
Anzahl der Bewertungen: 1
4.0
30 Min.
Bewertung: 4.0/5
Anzahl der Bewertungen: 1
4.0

Quelle: Pexels

Probieren Sie doch mal ein selbstgemachtes Pesto dazu

Pesto

Benutzerprofilfoto
gisa_dreyer 0 Rezepte
15 Min.
Bewertung: 4.5/5
Anzahl der Bewertungen: 21
4.5
15 Min.
Bewertung: 4.5/5
Anzahl der Bewertungen: 21
4.5
WERBUNG

Rucolapesto

Benutzerprofilfoto
5 Min.
Bewertung: 5.0/5
Anzahl der Bewertungen: 1
5.0
5 Min.
Bewertung: 5.0/5
Anzahl der Bewertungen: 1
5.0

Quelle: Pexels

Bärlauchpesto

Benutzerprofilfoto
Artur 0 Rezepte
15 Min.
Bewertung: 4.4/5
Anzahl der Bewertungen: 18
4.4
15 Min.
Bewertung: 4.4/5
Anzahl der Bewertungen: 18
4.4

Quelle: Pexels

Tastelist

Quelle: https://pixabay.com/de/photos/pasta-penne-nudeln-nahrung-essen-1033216/

FAQ - Ihre häufigsten Fragen zum Thema Nudeln kochen

Wie lange müssen Nudeln kochen?

Wenn Sie die Nudeln schön bissfest haben wollen, reichen in der Regel 7-8 Minuten. Frische Pasta ist bereits nach 2-3 Minuten fertig. Pasta mit Eianteil braucht ein etwas weniger Zeit.

Wie viele Nudeln braucht man pro Person?

Bei trockenen Nudeln sollten Sie für ein Hauptgericht 100 - 130 Gramm pro Person rechnen, als Beilage reichen 70 bis 120 Gramm. Bei frischen Nudeln rechnen Sie ungefähr das doppelte ein. Bei Vollkornnudeln hingegen etwa 75% der Mengen.

Gehört Salz ins Nudelwasser?

Ja, unbedingt! Ansonsten schmecken die Nudeln fade. Rechnen Sie auf ein Liter Wasser etwa einen Teelöffel Salz.

Gehört Öl ins Nudelwasser?

Kann, muss aber nicht. Die Italiener tun das zumindest nie. Auch Butter oder Olivenöl hat nach dem Kochen eigentlich nichts auf der Pasta verloren, schon gar nicht, wenn man eine leckere Sauce dazu hat. Diese haftet dann nämlich nicht mehr so gut an der Pasta.

Was kann ich machen, wenn die Nudeln aneinander kleben?

Zum einen sollten Sie immer einen ausreichend großen Topf und reichlich Wasser verwenden. Dann kleben die Nudeln im Normalfall nicht aneinander. Hin und wieder sollten Sie die Nudeln beim Kochen auch umrühren. Wenn Sie dennoch mal kleben, schrecken Sie sie unter kaltem Wasser ab, das sollte helfen.

Soll man Nudeln nach dem Kochen abschrecken?

Nur, wenn Sie die Nudeln anschließend für einen kalten Nudelsalat verwenden wollen, ist ein Abschrecken sinnvoll und gut. Ansonsten schütten Sie einfach nur das Wasser ab und geben die Nudeln zurück in den Topf zum Ausdämpfen.

Nudelsalat mit getrockneten Tomaten

Benutzerprofilfoto
Greta 0 Rezepte
30 Min.
Bewertung: 5.0/5
Anzahl der Bewertungen: 1
5.0
30 Min.
Bewertung: 5.0/5
Anzahl der Bewertungen: 1
5.0
WERBUNG

Sollte man Nudeln mit oder ohne Deckel auf dem Topf kochen?

Wenn Ihnen Ihre Stromrechnung und auch die Umwelt wichtig sind, ist das Kochen mit Deckel viel besser. Sie sollten den Deckel einen Spalt öffnen - dann kocht das Wasser nicht so leicht über.

Wir wünschen wir immer, GUTEN APPETIT!

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Unterstützen Sie uns, indem Sie eine Registrierung erstellen und verpassen Sie keinen tollen Artikel mit nützlichen kulinarischen Inspirationen und Kochtipps. Die Registrierung ist schnell und Sie erhalten viele weitere Vorteile.

WERBUNG